Karottensuppe nach Moro/Morosche Karottensuppe

 

In aller Munde und wieder fast überall zu finden, wenn man alte Hausmittel bei Durchfall sucht ist die Morosche Karottensuppe. Mittlerweile in jedem Haustierforum erwähnt, wurde diese Suppe aber ursprünglich bei Kindern angewandt. Prof. Ernst Moro senkte mit der Morosche Karottensuppe die Sterberate bei Kindern mit Durchfallerkrankungen und auch die Komplikationsrate. Als damaliger Professor der Heidelberger Kinderklink verwendete Prof. Ernst Moro dieses Rezept und rettete damit viele Kinder in seiner Klinik. Die Zubereitung der Karotttensuppe gehört lange zum Standard auf Kinderstationen der Krankenhäuser wurde dann aber immer mehr von Antibiotika und Antidiarrhoika verdrängt.

Die Wirkung ist durch Studien in In-vitro-Tests belegt und wirkt bei Kindern, Erwachsenen und auch bei unseren Haustieren.

Durch das lange kochen werden saure Oligosaccharide freigesetzt, diese setzen sich auf die Darmschleimhaut und verhindern so, dass Keime sich an die Darmwand anheften können, die Keime werden durch die vorhandenen Pektine gebunden und ausgeschieden. Der Darm wird sozusagen gereinigt und der Stuhl sollte sich wieder verfestigen.

Oligosaccharide findet man auch in Äpfeln und Bananen. Die Äpfel werden mit Schale gerieben und gewartet bis dieser Abrieb braun wird, die Bananen werden zerdrückt und können so bei Durchfall ebenfalls gegeben werden.

Die Karottensuppe ist wirklich ein kleines Wundermittel und kann die Behandlung bei Durchfallerkrankungen unterstützen, aber natürlich kann diese Suppe bei ernsthaften Durchfallerkrankungen nicht den Tierarzt ersetzten. Gerade bei sehr jungen oder alten Tieren kann eine Durchfallerkrankung schnell zu Dehydratation führen und lebensgefährlich werden, es sollte immer auf die Vitalität, Fieber und andere Symptome geachtet werden.

Rezept:
500g Karotten
1l Wasser
1Tl gestrichen (3g) Salz

Zubereitung:
Die Karotten schälen und grob zerkleinert mit 1l Wasser 60-90 Minuten köchlen lassen, (darauf achten, dass die Möhrchen durch Wasserverlust nicht anbrennen ggf. die Hitze verringern). 
Danach die Karotten mit einem Stabmixer zu einem Brei pürieren und den Brei, mit am besten abgekochten Wasser auf 1l auffüllen.
Anschliessend mit dem Salz würzen und kräftig umrühren.
(Bei Kindern kann man noch 1El Butter und 1El Zucker reinrühen, so wird die Suppe besser angenommen. Bei Tieren bitte auf diese Massnahme verzichten!!!)

Die Suppe hält sich ca. 2 Tage im Kühlschrank, lässt sich aber auch gut auf Vorrat kochen und gut einfrieren, einen Wirkungsverlust nach dem Einfrieren haben wir hier bei uns noch nicht festgestellt, wer aber auf Nummer sicher gehen möchte, sollte die Suppe frisch zubereiten. 

Je nach Intensität der Erkrankung sollte die Suppe 3-4x täglich in kleinen Portionen, am besten vor dem fressen gegeben oder ausschließlich gegeben werden.
Fragen sie bitte bei starkem Durchfall einen Tierarzt/THP oder auch ihren Ernährungsberater wie sie am besten vorgehen.
Mit diesem Artikel möchte ich die geniale Suppe vorstellen, dies ist keine Fütterungsempfehlung oder Therapieplan!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.